Künstlerinnen
und Künstler
der Galerie:


Stephan Brenn
Piotr Dluzniewski
Brigitte Dunkel
Ulrich Görtz
Frank Herzog
Gabriele Horndasch
Katharina Jahnke
Bärbel Messmann
Gunter Reski
Kim Reuter
Ralf Schauff
Corinne Schneider
Barbara Schüttpelz
Rolf Steiner

Sonja Alhäuser
Landbankett

Ralf Witthaus
Egggarden

25. September bis 30. Oktober 2005

Als weiterer Gang im Petits Fours Menu laden Sonja Alhäuser zum Landbankett und Ralf Witthaus in den Egggarden in die Eifeler Dépendance des Kölner Salons. Während Ralf Witthaus sich der Wiese im Garten annimmt, wird Sonja Alhäuser ihr Bankett in und hinter dem Haus anrichten. Papierarbeiten beider Künstler werden ebenfalls ausgestellt.

Sonja Alhäuser wählt für ihre Aktionen Lebensmittel als Medium. Kochen, Essen und Trinken werden zum gemeinschaftlichen künstlerischen Ereignis, das alle Sinne anspricht. Während sonst Ausstellungsbesuchern meist eine passive Betrachterposition zugewiesen wird, können die Gäste hier äußerst genussvoll an der künstlerischen Produktion partizipieren. In ihren Aquarellen beschreibt die Künstlerin alle Schritte beim Zubereiten der jeweiligen Gerichte, die während der Vernissage in kleinen Portionen und Häppchen serviert werden. Für das Landbankett werden hauptsächlich saisonale und regionale, vorwiegend typisch ländliche Produkte verwendet (Pilze, Gartenobst und -gemüse, Kräuter, Forellen, etc.) Die prozesshafte Darstellung erzeugt bewegte Bilder, dynamische Wirbel und Handlungsstränge, zeichnerisch-gestische Kurzfilme, bildhafte Kochrezepte ohne Worte, poetische Auslegungen sonst vielfach verschmähter hausfraulicher Pflichten.

Mit seinen Rasenmäherzeichnungen schafft Ralf Witthaus ephemere Eingriffe in den sonst öffentlichen, hier privaten Außenraum, oft eher aus der Vogelperspektive wahrnehmbar, sichtbar für eine kurze Zeitspanne. Auch hier wird der Betrachter zum aktiven Teilnehmer durch Begehen und Umrunden der gestalteten Flächen. Der Schauplatz seiner Handlung, ein ehemaliger, über Jahrzehnte verwilderter und zugewucherter Bauerngarten, wird nun lediglich für ein paar Wochen seinem Dornröschenschlaf entrissen und in Witthaus’ grafisch-ornamentalen Egggarden verwandelt. Danach werden sich die künstlerischen Spuren wieder verwischen und zuwachsen, ihre Zeugnisse nur in Dokumentationen erhalten.

Sowohl die Produktionsweise als auch die Produkte von Sonja Alhäuser und Ralf Witthaus zeichnen sich aus durch die Flüchtigkeit ihrer primären Medien und Materialien. Ortsspezifische und saisonale Elemente lassen stets neuartige Inszenierungen entstehen. Neben intensiv erlebten persönlichen Eindrücken schaffen die beiden Künstler bildhafte Zeugnisse Erinnerungen von Werden und Vergehen sinnlich erfassbarer Kunstwerke.




 


Home
Anschrift
Galerieprogramm


Impressum